X-mas Exhibition

Wir laden zur Vernissage der Weihnachtsausstellung mit Werken von

Rudolf zur Lippe, Ingeborg zu Schleswig-Holstein, Harald Frackmann,
Rainer Splitt, Pascual Jordan und Marie Louise von Plessen

am Montag, den 03. Dezember ab 19 Uhr,
in die Werkstattgalerie ein.

Die Ausstellung läuft vom 04.Dezember bis zum 31.Januar 2019



Werkstattgalerie | Eisenacher Str. 6 | 10777 Berlin
Tel.: 030.269 47 300 | info@werkstattgalerie.org


PEINTURE  NATURE Opening September 18th at 8pm

PEINTURE NATURE
18. September – 31. 0ktober 2018

Rudolf zur Lippe +++ Friedrich Lippe
Pascual Jordan +++ Andrea Mazzola

Vernissage: Dienstag, 18.September 2018 um 20 Uhr.

WERKSTATTGALERIE
Eisenacher Straße 6
D-10777 Berlin

www.werkstattgalerie.org
Tel.+49.(0)30.269 47 300
Mi-Fr 14-19h, Sa 13-17h


Order of Merit for Hans Georg Berger

We are pleased that on 2 July 2018 the Order of Merit of the Federal Republic of Germany has been awarded to Mr. Hans-Georg Berger for his decades of cultural work as a photographer in the Middle East and Asia.

Until the end of July, photographs by Hans Georg Berger are visible in the current exhibition at Werkstattgalerie.


Vernissage am 9. März ab 19 Uhr "Jenseits der Perfektionsfalle"

Benyamin Reich, Esa Ylijaasko, Johannes Wewetzer,
Marcin Plonka, Thomas Gosset


Soundinstallation by Gregorio Marigliano


Digitalisierte Fotografie, mit ihrer systemisch-mechanischen post production, ist zu einem Leitbild von Perfektion geworden.
Die Werkstattgalerie zeigt junge Fotografen, die dagegen aufbrechen in eine Technik, die wir als analog, schon historisch eingeordnet hatten, die sie nun ganz neu für eigene Wege aufgreifen.
Die gegenwärtige Strategie der Perfektion wird keineswegs in allen parallel auftretenden Richtungen ästhetisch eingesetzt. Als Design von Genen, inzwischen sogar als Manipulation der menschlichen DNA dient sie sehr realen Zwecken. Umso deutlicher stellt sich die Frage: Woran bemisst sich „Perfektion“?

WERKSTATTGALERIE
Eisenacher Straße 6
D-10777 Berlin

www.werkstattgalerie.org
Tel.+49.(0)30.269 47 300
Mi-Fr 14-19h, Sa 13-17h